Neuer Kreuzfahrtschiff-Auftrag für Meyer Werft

[Papenburg] Die angeschlagenen Meyer Werft hat mit der japanischen Oriental Land Company (OLC) einen neuen Kunden erhalten. Die OLC hat die Werft mit dem Bau eines Kreuzfahrtschiffs für den japanischen Markt beauftragt. Das Schiff soll 2028 abgegeben werden. Der Vertrag dazu sei am Dienstag in Tokio unterschrieben worden und das Auftragsvolumen liege bei weit über einer Milliarde Euro. Die neuen Kunden aus Japan seien wichtiger Baustein für die langfristige Zukunft des Schiffbaus in Papenburg.