Vereinsgründung „Jeverland hilft“

In Jever gründet sich aktuell der Verein „Jeverland hilft“. Vorsitzender Tobias Götz erklärt gegenüber dem Jeverschen Wochenblatt, dass der Verein allen Osteuropäer*innen zur Seite stehen möchte. Aktuell richte sich der Fokus natürlich darauf flüchtenden Menschen aus der Ukraine zu helfen, doch auch mit Blick auf die Zukunft wolle der Verein unterstützen. Er und Ralf Fischer aus Sande seien bereits in der Dolmetscherarbeit in der Erstunterkunft im Dorf Wangerland aktiv geworden, nun wollen sie noch mehr mit anpacken. „Jeverland hilft“ will dabei zukünftig Ukrainer*innen etwa bei Behördengängen unterstützen oder auch bei der Organisation von Wohnungen, Möbeln, Arztbesuchen oder Schulanmeldungen. Und im Rahmen der Vereinsgründung gehe es jetzt vor allem um die Organisation einer Infrastruktur und eines Spendenlagers. Auch nach neuen Mitglieder hält der Verein Ausschau. Dafür ist aktuell auch bereits der Bau einer Webseite in vollem Gange. Bei Interesse können Sie sich bei Olga Fischer melden. Unter der: 01520 240 6133.

Foto: Annika Kaehler/ Radio Jade