Marinemuseum ruft zu Spendenaktion auf

Zusammen mit seinem Förderverein ruftdas Deutsche Marinemuseum mit Sitz in Wilhelmshaven zu Spendenaktion unter seinen Mitgliedern auf, um die flüchtende ukrainische Bevölkerung zu unterstützen. Konkret sollen die Spenden an die polnische Stadt Pieszyce, der Partnerstadt von Schortens, und deren Einsatz in der Flüchtlingshilfe gehen. In einer Jugendherberge werden dort geflüchtete Ukrainer*innen aufgenommen und versorgt. Die relativ kleine Stadt Pieszyce mit etwa 10.000 Einwohner*innen könne die Herausforderung der Unterstützung der Geflüchteten aus der Ukraine nicht alleine meistern und benötige Beihilfe, so das Marinemuseum. Wer helfen möchte, kann eine Spende auf eines der von der Stadt Schortens eingerichteten Spendenkonten mit dem Stichwort „DMM – Spende Ukraine/Partnerstadt Pieszyce“ überweisen:

Volksbank Jever eG:
IBAN DE98 2826 2254 0210 1016 87

Oldenburgische Landesbank AG:
IBAN DE41 2802 0050 9383 1360 00

Landessparkasse zu Oldenburg:
IBAN DE06 2805 0100 0055 4807 43

Foto: Annika Kaehler/ Radio Jade