„Der gemeinsame Film“ zum ersten Mal bei den Kinofreunden Friesland

Am 26. Juni 2022 wurde in der Filmpalette der letzte Film gezeigt. Das seit fast einem halben Jahrhundert bestehende Kino in Jever war damit Geschichte. Aber es gibt immer noch Kino in der Marienstadt: die „Kinofreunde Friesland“ zeigen inzwischen Filme im Kulturzentrum Lok. Zu den rund 250 Mitgliedern zählen auch Angelika Hinrichs und Stefan Ragotzki-Oelfke. Schon als klar war, dass das Kino in Jever schließen musste, wurde sich nach einer alternativen Örtlichkeit umgesehen, so Ragotzki-Oelfke.

Der Film „Wir sind jung. Wir sind stark“ von Regisseur Burhan Qurbani über die rechtsradikalen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen im Jahr 1992 ist am 22. Mai um 19 Uhr im Kulturzentrum Lok in Jever zu sehen. Die Kinofreunde Friesland machen damit den Auftakt zur Reihe „Der gemeinsame Film“, beteiligt ist auch das Bündnis „Gemeinsam für Demokratie Wilhelmshaven/Friesland“, das Bündnis gegen Rechtsextremismus Wittmund, das Gröschler-Haus und die „Omas gegen Rechts“. Auch darüber hinaus zeigen die Kinofreunde immer wieder verschiedenste Filme im Lok und freuen sich auf neue Filmbegeisterte, die sich ihnen anschließen. Kontaktmöglichkeiten und das Programm finden Sie online unter kinofreunde-friesland.de.

Foto: LOK Kulturzentrum