erlaubt

TOSYMA-Mammographie-Studie in Wilhelmshaven

Die häufigste Krebserkrankung bei Frauen ist nach wie vor der Brustkrebs. Seit 1980 haben sich die Fälle verdoppelt und ca. 69.000 Frauen erhalten jährlich die Diagnose „Mammakarzinom“. 17.850 Frauen sterben jährlich daran. Das sind Daten der Krebsgesellschaft. Die Wissenschaft erforscht seit Jahren immer bessere Verfahren, die Krebserkrankung frühzeitiger und genauer zu erkennen und zu behandeln. Bislang geschieht dies durch die digitale Mammographie-Technik. Diese Untersuchungsmethode wurde weiterentwickelt. Anstatt in 2-dimensionalen Schichtbildern lassen sich mit der neuen 3-dimensionalen-Technik die Bilder genauer darstellen. Dr. Gerold Hecht ist einer der drei programmverantwortlichen Ärzte des Screening Programms und erklärt die Unterschiede der Untersuchungstechniken:

 

Bildquelle: Techniker Krankenkasse